Rund um die Kirche

Gerne geben wir Ihnen hier Anteil am vielfältigen Leben unserer reformierten Kirchgemeinde. Dabei sind zu sämtlichen Anlässen immer alle Interessierten eingeladen.

Ökumenischer Brot für alle – Tag in Thalheim

Sonntag, 1. Februar, 10.30 Uhr, Turnhalle


Ökumenischer Familiengottesdienst mit anschliessendem Mittagessen.


Der Erlös des Suppentags dient neu der Unterstützung eines HEKS-Projektes in Ungarn, konkret, eines reformierten Zentrums auf dem Lande, in Berekfürdö, welches Menschen mit einer Behinderung Ferien und Erholung in Würde ermöglicht.


Das Dorf Berekfürdö ist bekannt wegen seiner Thermalbäder. Es befindet sich in der nordöstlichen Region Ungarns, am Rande des Nationalparks Hortobágy (Puszta). In Berekfürdö leben 1100 Einwohner. Hier befindet sich das Haus der Versöhnung, das in Mitteleuropa wohl grösste kirchliche Ferien- und Tagungszentrum, das zur reformierten Kirche gehört.


Der Leitung des Zentrums ist es ein grosses Anliegen, dass auch körperlich und geistig behinderte Menschen im Zentrum Aufnahme finden – in einem ehemals sozialistischen Land keine Selbstverständlichkeit, weil damals behinderte Menschen nicht integriert, sondern von der Gesellschaft fern gehalten wurden.


Von den jährlich 23’000 Gästen sind über zehn Prozent behindert. Das Zentrum wurde im Blick auf sie in den letzten Jahren entsprechend erweitert und angepasst.


Im Gottesdienst wird der Projektleiter, Andreas Hess, das Hilfs-Projekt vorstellen. Zudem wird osteuropäische Musik den Anlass rahmen.


Filmnachmittag mit «Ray»

Dienstag, 3. März, 14 Uhr, im Begegnungsraum Altikon


USA in den 1930er Jahren. Zusammen mit seinem Bruder wächst Ray Robinson Charles bei seiner alleinerziehenden Mutter unter ärmlichen Verhältnissen auf. Schon früh schlägt sein Herz für die Musik. Eine übernatürliche Begabung ist dem kleinen Ray in die Wiege gelegt worden. Im zarten Alter von sieben Jahren wird er aber blind und muss lernen, die Welt nur mit Hilfe seiner Ohren zu «sehen». Der Musikfilm zeigt Höhen und noch mehr Tiefen eines aussergewöhnlichen Lebens.


Begegnung am Tisch

Wir laden zu weiteren Abenden ein, die mit einem einfachen Essen beginnen. Anschliessend nehmen wir uns Zeit für Gespräche über Lebens- und Glaubensfragen sowie für gemeinsames Singen.


Freitag, 27. März, im Chileträff Thalheim


18.30 Uhr Tischgemeinschaft mit einfachem Essen
20 Uhr Die Bibel und das Geld


In Zeiten weltweiter Finanzkrisen ist es interessant, auf die Regelungen der Bibel in Sachen Geldfragen zu achten. Diese, das heisst Autoren biblischer Texte haben damals auf das neu aufkommende Phänomen «Geld» unmissverständlich reagiert. Zudem wird ein ehemaliger Banker bei uns zu Gast sein.


Montag, 11. Mai, im Begegnungsraum Altikon


18.30 Uhr Tischgemeinschaft mit einfachem Essen
20 Uhr Trudy Gerster erzählt biblische Geschichten


Wir hören der Erzählmeisterin ab CD zu, wie sie faszinierend einfach und doch tiefgründig biblische Geschichten erzählt. Anschliessend Gespräche über die gehörten Geschichten.


Gesucht für die Kirche Thalheim: Stellvertretende Sigristin oder stellvertretender Sigrist

Da unsere langjährige – und bis vor kurzem stellvertretende Sigristin Vreni Roduner ihren Dienst beendet hat, suchen wir eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger. Unsere jetzige Sigristin Monica Girsberger benötigt für ihre Ferienzeiten und andere Abwesenheiten eine Vertreterin oder einen Vertreter. Welches sind denn die Aufgaben einer Sigristin? Ganz einfach gesagt, folgende: Die Kirche für alle gottesdienstlichen Anlässe herrichten (Sonntagsgottesdienste, Trauungen, Abdankungen). Das heisst, diese vorbereiten, aber auch begleiten und abschliessen. Konkret: Zum Beispiel den Raum beheizen, bzw. lüften, reinigen und schmücken (Blumen, Kerzen, Taufstein, Abendmahlstisch etc.), aber auch Liednummern stecken, Gesangbücher bereitlegen, die Gottesdienstbesucher empfangen, Chilekafi oder Apéro organisieren. Die Sigristin ist etwas wie die gute Seele des Hauses.


Nun suchen wir also einen stellvertretenden Sigristen oder eine stellvertretende Sigristin. Selbstverständlich wird die Aufgabe nach kantonalen Ansätzen entlöhnt.


Sind Sie interessiert? Wenn ja, so geben Ihnen Monica Girsberger, 052 336 25 23, oder Eugen Morf, 052 336 14 70 sehr gerne Auskunft.


Mittagstische für Seniorinnen und Senioren

Jeweils letzter Freitag des Monats, 12 Uhr


30. Januar, Restaurant Kreuzstrasse, Altikon
27. Februar, Schürlibeiz, Thalheim
27. März, Restaurant Kreuzstrasse, Altikon


Anmeldungen bitte bis jeweils Dienstagabend an Brigitte Wettstein, 052 338 10 20 oder Frieda Mathis, 052 336 12 07. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!


Angebot: Erweiterte Nachbarschaftshilfe

Das Leben ist voller Überraschungen. Wir begegnen Schönem und Hässlichem, erleben Glück und Unglück, Macht und Ohnmacht, Gesundheit und Krankheit und es kann sein, dass wir mal in eine Situation geraten, die wir aus eigener Kraft nicht bewältigen können. In solchen Momenten ist man froh, wenn man auf die Hilfe von Mitmenschen zählen kann.


Aber was tun, wenn diese nicht da sind? – Dann ist es vielleicht Zeit, die «erweiterte Nachbarschaftshilfe» zu nutzen. Dieses Angebot ist für alle Bewohnerinnen und Bewohner von Thalheim und Altikon gedacht und ist ein gemeinsames Projekt unserer beiden Kirchgemeinden.


Rufen Sie also an, wenn Sie Hilfe oder Unterstützung benötigen. Wir sind gerne bereit, Ihnen im Rahmen unserer Möglichkeiten beizustehen. Zuständig sind


für Thalheim: Margrit Schwarz, 052 336 11 25
für Altikon: Margrit Herrmann, 052 336 13 20


Alle Informationen und Aktualitäten …

… zu unseren Kirchgemeinden und Veranstaltungen finden Sie auf der gemeinsamen Homepage www.altikon.ch, dort unter «Kirche» und «Reformierte Kirchgemeinde».


Pfr. Daniel Morand
Pfarramt Thalheim-Altikon, Fax 052 336 12 25, Tel. 052 336 22 95
danielmorand@bluewin.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.