Aus dem Gemeindehaus

Bauwesen

Unter Bedingungen und Auflagen wurden folgende Bauvorhaben bewilligt:

  • Hugo Ehrensberger, Im Bilg 10, Gütighausen: Einbau Schnitzelheizung mit Lagerraum bei Gebäude Assek.-Nr. 306, Kat.-Nr. 890 (Zone W2)
  • Milazim Asani, Mitteldorfstrasse 7, Gütighausen: Umbau Wohnhaus (Einbau von zwei Wohnungen) Gebäude Assek.-Nr. 450, Kat.-Nr. 17 (Kernzone)

Im Anzeigeverfahren wurden folgende Bauprojekte genehmigt:

  • Peter Benz, Oberdorfstrasse 9, Thalheim: Änderung Fassadenfenster süd-ost von Gebäude Assek.-Nr. 94, Kat.-Nr. 516 (Kernzone)
  • Viktor Sauter, Breitistrasse 2, Gütighausen: Anbau gedeckte Laube an der Südwest-Fassade von Gebäude Assek.-Nr. 311, Kat.-Nr. 82 (Kernzone)
  • J. Eisenring AG, Höhenstrasse 15, 9500 Wil: Revisionseingabe für Reiheneinfamilienhaus 5-8, Änderung Dachgeschoss Haus 5, Kat.-Nr. 1056, Luegi (Zone W2)
  • J. Eisenring AG, Höhenstrasse 15, 9500 Wil: Revisionseingabe für Reiheneinfamilienhaus 9-12, Anbau Gartenhalle bei Haus 12, Kat.-Nr. 1029, Luegi (Zone W2)
  • Ernst Fluck, Restaurant Bahnhof, Thalheim: Revisionseingabe für Umbau Restaurant Gebäude Assek.-Nr. 8, Kat.-Nr. 818 (Wohnzone mit Gewerbeerleichterung)
  • Hans und Magdalena Bucher-Schmid, Eschikon 17, 8315 Lindau und Martin Schmid, Am Stadtrand 43, 8600 Dübendorf: Revisionseingabe für Neubau Doppeleinfamilienhaus, Kat.-Nr. 1052, Thurtalstrasse (Kernzone)

Finanzen und Steuern

Der Gemeinderat genehmigte in der Berichtsperiode:

  • Kredit über 50’000 Franken für die Fassadenisolation der Turnhalle Thalheim. An diese Kosten hat die Stiftung Klimarappen Schweiz einen Beitrag über 14’112 Franken zugesichert.
  • Kreditabrechnung über 4971.85 Franken für diverse Strassensanierungen
  • Genehmigung des Voranschlages 2007 der Gruppenwasserversorgung Thurtal-Feldi, des Zweckverband Feuerwehr Andelfingen und Umgebung und des Altersheim Stammertal
  • Kreditabrechnung über 4868.35 Franken für die Sanierung von diversen Hydranten
  • Der Erweiterung der Fachstelle «Sucht» des Jugendsekretariats Andelfingen um 20 Stellenprozente per 01. Januar 2007.

Der Regierungsrat hat beschlossen, seinem Personal eine Teuerungszulage von 0.5 Prozent für das Jahr 2007 auszurichten. Aus diesem Grund hat der Gemeinderat die Löhne und Entschädigungen der hauptberuflichen Angestellten, der Funktionäre und die Gemeindestundenlöhne ebenfalls der gleichen Teuerung angepasst.

Gemeinderat

Im Jahre 2006 ist der Gemeinderat zu 15 ordentlichen Gemeinderatssitzungen zusammen gekommen und hat dabei insgesamt 186 Beschlüsse erlassen. Es wurden zwei Gemeindeversammlungen abgehalten. Der Start der Einheitsgemeinde ist aus Sicht der Behörden gut verlaufen. Sowohl für den Gemeinderat wie auch für die Primarschule mussten kurz nach den Erneuerungswahlen bereits Ersatzwahlen durchgeführt werden. Zu Jahresbeginn sind aber wieder alle Behörden vollzählig.

Caroline Hofer Basler ist in stiller Wahl in den Gemeinderat gewählt. Der Gemeinderat hat unterdessen die Konstituierung vorgenommen. Hauptsächlich übernimmt Caroline Hofer Basler die Ressorts ihrer Vorgängerin Doris Morf. Nebst den Ressorts Gesundheit, Soziales, Vormundschaft übernimmt sie neu auch die Finanzen. Peter Wettstein übernimmt dafür wieder die kulturellen Aufgaben. Für das Ressort Bürgerrecht zeichnet neu Erich Bucher verantwortlich und die Aufgaben für das Abfallwesen verbleiben bei Doris Morf.

Ebenfalls konnte Maya Frei in stiller Wahl als neues Mitglied der Primarschulpflege Thalheim gewählt werden.

Bauabrechnung Erschliessung Huebbachstrasse

Die Bauabrechnung für die Erschliessung an der Huebbachstrasse konnte vom Gemeinderat genehmigt werden. Gegenüber der Kostenschätzung von 279’000 Franken konnte die Erschliessung mit 183’689.45 Franken abgerechnet werden. Der Ersatz der Wasserleitung war nicht notwendig, weshalb die Kosten tiefer ausgefallen sind.

Hundeverabgabung 2007

Hundemarken werden abgeschafft – Hundesteuer bleibt unverändert.

Ab erstem Januar 2007 wird auf die Ausgabe von Hundemarken verzichtet. Am System der Abgabe (Hundesteuer), welche jährlich für jeden Hund entrichtet werden muss, ändert sich nichts. Neu wird die Hundesteuer mittels Rechnung erhoben. Die Rechnungen werden im März 2007 an alle Hundehalterinnen und Hundehalter versandt.

Meldestelle für Findeltiere

Das Veterinäramt des Kantons Zürich erinnert daran, dass Fundtiere im Kanton Zürich wie folgt zu melden sind:

  • im Internet unter www.gefundene-tiere.ch
  • mit Meldeformular per Post an Meldestelle für Findeltiere, Postfach, 8090 Zürich
  • per Telefon 0848 848 244

Liegenschaften

Der Gemeinderat klärt beim Werkgebäude Püntenrain die Realisierungsmöglichkeiten eines «Entsorgungs-Schopfes» ab. In diesem Gebäude sollen dann die zur Zeit im Freien stehenden Entsorgungsmulden, die Holzschnitzel für das Werkgebäude sowie zusätzlicher Platz für die Werkabteilung geschaffen werden. Je nach anfallenden Kosten ist vorgesehen, dafür einen Baukredit der Gemeindeversammlung vorzulegen. Ein allfälliger Bau ist im Jahre 2008 geplant.

Die Heizanlage im Schulhaus muss bis spätestens 2012 saniert werden. Der Gemeinderat, in Zusammenarbeit mit der Schulpflege, wird zur bestehenden Ölheizung alternative Heizsysteme prüfen und abklären. Weitere Informationen dazu werden, nach vorliegen entsprechender Ergebnisse, folgen.

Wasserversorgung

Die Steuerungsanlage der Gruppenwasserversorgung Thurtal-Feldi stammt grösstenteils aus dem Jahre 1959. Das Übertragungssystem besteht aus einem eigenen Kabelnetz. Teilweise werden die Daten noch rein galvanisch oder mit Tonfrequenzanlagen übertragen. Durch die laufenden Ergänzungen in den letzten Jahren hat das alte Übertragungssystem die Kapazitätsgrenze erreicht. Die optimale Versorgung der Bevölkerung mit Trinkwasser hängt weitgehend von einer funktionstüchtigen Steuerungsanlage ab. In letzter Zeit sind vermehrt Störungen aufgetreten, die nicht auf mangelhafte oder fehlende Wartung zurückzuführen sind. Die Schäden sind vielmehr aufgrund von Abnutzung oder altersbedingtem Ersatz von Apparaten aufgetreten. Die Beschaffung von Ersatzteilen ist nicht mehr gewährleistet.

Mit Beschluss vom 22. Februar 2006 beauftragte die Betriebskommission der Gruppenwasserversorgung das Ingenieurbüro Wolfensberger + Fritschi, Winterthur, mit der Ausarbeitung eines Projektes für eine fachgerechte und gesetzeskonforme Steuerungsanlage samt Sanierung der Aussenobjekte der GWV Thurtal-Feldi. Aufgrund des nun vorliegenden technischen Berichtes und des Kostenvoranschlages ist mit Bruttobaukosten von 2’335’000 Franken (inkl. MwSt.) zu rechnen. Für Details wird auf das Dossier des Ingenieurbüros Wolfensberger + Fritschi vom August 2006 verwiesen. Die Baukosten werden wie folgt auf die sechs Verbandsgemeinden aufgeteilt (Kostenverteiler gemäss Variante 2):

Verbandsgemeinde Kostenanteil in Franken

Adlikon 58’000
Altikon 347’000
Ossingen 436’000
Rickenbach 986’000
Thalheim 391’000
Truttikon 117’000
Gesamtkosten   2’335’000

Vom AWEL wird ein Staatsbeitrag von etwa fünf Prozent an die anrechenbaren Baukosten erwartet. Das gesamte Bauvorhaben wird als gesetzlich gebunden betrachtet (Ersatz bestehender Anlagen). Die Ausführung ist in den Jahren 2007 bis 2009 geplant.

Mit Beschluss vom 23. August 2006 beantragt die Betriebskommission der Gruppenwasserversorgung den Anschlussgemeinden, den entsprechenden Baukredit zu bewilligen. Der Gemeinderat hat das Kreditbegehren geprüft und kann dem Ersatz der Steuerungsanlage sowie der Aussenanlagen zustimmen.

Erinnerung für Pfingsten

Das Campieren an Pfingsten ist ab 2007 bewilligungspflichtig. Entsprechende Gesuche für das Campieren bieten wir auf unserer Homepage www.thalheim.ch an oder können bei der Gemeindeverwaltung bezogen werden.

Einwohnerkontrolle

Die Einwohnerkontrolle teilt mit, dass per Ende 2006 734 Einwohner (2005: 709) in unserer Gemeinde wohnhaft sind. 476 Einwohner sind im Ortsteil Thalheim wohnhaft, 254 im Ortsteil Gütighausen. Vier Einwohner halten sich ausserhalb der Gemeinde auf (Altersheim, Wohnheim etc.). 179 Einwohner unserer Gemeinde sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. 519 Einwohner gehören der evangelisch-reformierten Kirche und 68 der römisch-katholischen Kirche an. 692 Einwohner sind Schweizerbürger. 42 Einwohner sind ausländische Staatsangehörige. Unsere Gemeinde zählt 360 weibliche und 374 männliche Einwohner. Im Jahre 2006 wurden insgesamt 45 Neuzuzüge und 36 Wegzüge registriert.

Gemeindeversammlung vom 14. Dezember 2006

Die Gemeindeversammlung fasste am 14. Dezember 2006 folgende Beschlüsse:

Politische Gemeinde

  • Genehmigung des Voranschlages 2007 und Festsetzung des Steuerfusses auf 93 Prozent
  • Genehmigung der Bauabrechnung Luegi
  • Genehmigung Verkauf Bauland an der Huebbachstrasse, Kat.-Nr. 320

Reformierte Kirchgemeinde

  • Genehmigung des Voranschlages 2007 und Festsetzung des Steuerfusses auf 14 Prozent

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.