Primarschulpräsidentin: Kandidaturen

Liebe Leserinnen und Leser

Als Mutter eines Kindes, das in Thalheim zur Schule geht und eines, das nach den Sommerferien in das Oberstufenschulhaus Andelfingen wechseln wird, bin ich im Schulleben mittendrin. Durch meine Kinder habe ich auch erneut erfahren, wie wichtig eine gut funktionierende Schule ist. Mit grossem Interesse verfolge ich die gestaffelte Einführung des neuen Volksschulgesetzes. Spannende, zeitgemässe Veränderungen kommen seitens Schule auf uns zu.

Der Primarschulpräsident, Thomas Kübler, tritt zurück und es wird ein Ersatz gesucht. Die Schule führen und dabei das Wohlergehen der Lehrer und Lernenden nicht aus den Augen zu verlieren, ist eine grosse Verantwortung. Ich bin fähig und motiviert, diese Herausforderung anzunehmen, denn genau so eine grosse Verantwortung und Herausforderung ist es auch, eine Familie zu gründen und die Kinder für das Leben vorzubereiten. Ich stelle mich für die Wahl als Primarschulpräsidentin zur Verfügung.

Claudia Menza

Doris Morf kandidiert

Liebe Einwohnerinnen, Liebe Einwohner von Thalheim und Gütighausen

Nachträglich bedanke ich mich herzlich für Ihre Stimme. Die Wiederwahl in den Gemeinderat erfreute mich. Ich bin mit grossem Einsatz am Werk.

Durch den Rücktritt von Thomas Kübler als Schulpräsident werden die Behörden mit einer weiteren Herausforderung konfrontiert.

Auch ich wurde in der Folge angefragt, ob ich bereit wäre, das Amt der Schulpflegepräsidentin zu übernehmen. Der Entscheid für einen Wechsel in die Schulpflege ist mir nicht einfach gefallen, doch ist mir die Weiterführung der Arbeit von Thomas Kübler sehr wichtig, denn in der Primarschule stehen in nächster Zeit sehr viele Neuerungen an. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, für das Amt der Schulpflegepräsidentin zu kandidieren.

Durch meine Vereins- Kommissions- und Behördentätigkeit bin ich der Meinung, in der Lage zu sein, auch das Amt als Präsidentin der Primarschulpflege, das bekanntlich gleichzeitig den Einsitz in den Gemeinderat beinhaltet, ausführen zu können.

Ich bedanke mich für Ihr Vertrauen.

Doris Morf
Gemeinderätin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.