Eingesandt: Jazz im Weinland

Jeden zweiten Monat im Jahr spielt die Jazzband Phil Franklin (und Gastmusiker) in der Mühle in Gütighausen, zum 50-jährigen Jubiläum. (1956 – 2006)

Die Neueröffnung war bereits am 29. März 2006; ein Grossanlass.

Die Autos waren rundherum parkiert, bis hinter das Restaurant Mühle und der Mühlestrasse entlang. Gütighausen schwamm in Action, es war wieder mal so richtig was los, in einem fast verschlafenen Dörfchen mit 250 Einwohnern, kamen rund neunzig Gäste nur für das Jazzkonzert. Wie sich bald herausstellte waren das doch ein bisschen zu viele für den langen, schmalen Raum, wo früher die Kegelbahn war. Und deshalb werden dieses Mal auch nur noch maximal 80 Platzreservationen entgegengenommen.

Nebst all den verschiedenen Orgeln im Raum, standen nun schön sorgfältig angeordnet, weiss gedeckt und mit einem Leuchtstern in der Mitte die Tische mit den Stühlen im Konzertsaal.

Viele der Gäste kannten sich und plauderten schon fleissig miteinander. Und als dann das Konzert pünktlich anfing, war es mucksmäuschenstill. Die Getränke kamen zum Teil ein bisschen zu spät, aus organisatorischen Gründen, doch das Publikum war so tolerant und hilfsbereit, wie man sich Gäste nur wünschen kann. Da merkt man schon, dass Jazzliebhaber aufgestellte und tolle Menschen sind.

In der Pause gab es dann feine Sachen zum Knabbern, auch ein grosses Kuchenbuffet lud zum Verweilen ein.

Allgemein gesehen war es ein gelungener Abend mit neuen Ideen für die nächsten Anlässe. Also hatte Reginald Routh ein gutes Gespür, seinen Traum in die Wirklichkeit umzusetzen und ein bisschen Stimmung in Gütighausen zu bringen.

Zitat von Diane, Reginald und Phil: «Mit unserer Jazz-Organisation wollen wir keinen Profit machen. Wir sind in der glücklichen Lage die bescheidenen Unkosten unserer Musiker, durch die geschätzten Sponsoren-Beiträge decken zu können, welche da sind: Old Mill House, Reginald & Diane Routh-Strouth, Druckerei Grögli AG, 8408 Winterthur, PIM Music Shop, Phil Franklin, 8408 Winterthur, Premier Drum Co. Ltd., Leicester, England, Paiste AG, 6207 Nottwil, CAM-Soft, Hans-Ruedi Schaer, Gütighausen, Gastro-Bedarf, Patrick Buchs, Gütighausen».

Phil Franklin lebt seit 1978 im Kanton Zürich und feiert dieses Jahr sein 50-jähriges Bestehen der Phil Franklin Jazzband. Er begann seine Karriere als Drummer in England, wo er auch geboren wurde. Tourneen, TV-Auftritte, Konzerte in Amerika, Australien, Skandinavien, West- und Osteuropa, brachten ihn mit vielen international bekannten Musikern zusammen: Bob Wallis & the Storyville Jazz Band, Humphrey Littleton’s Revival Band, The Piccadilly Six, Judith Durham & the Hottest Band in Town, Monty Shunshine Jazz Band, Aron Burton’s Chicago Blues Band, Max Collie’s Rhytm Aces.

Er spielt mit seiner eigenen Band, sowie auch mit der Blue Birds of Paradise Band. Ebenso auch mit verschiedenen anderen Bands, aus Amerika und England, die in Europa auf Tournee sind, wenn die ihn dann fragen, ob er Zeit hätte als Drummer einzuspringen.

Phil betreibt sein eigenes Musikgeschäft in dem er Musikinstrumente verkauft, eine Musikschule betreibt und einen Service rund um die Musik (Reparatur, Vermietung etc.) anbietet.

Marlies Buchs (OK-Team)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.