Aus dem Gemeindehaus

Konstituierung des Gemeinderates

Der Gemeinderat hat an der Sitzung vom 2. Mai 2006 die Ressorts neu verteilt. Dabei hat Rolf Treichler als neugewähltes Gemeinderatsmitglied grundsätzlich die Ressorts von seinem Vorgänger Erich Hild übernommen. Als erster Vizepräsident wurde Erich Bucher und als zweite Vizepräsidentin Doris Morf gewählt. Konkret konstituiert sich der Gemeinderat wie folgt:

Abteilung Vorsteher Stellvertreter
Präsidiales Peter Wettstein Erich Bucher
Bürgerrecht Doris Morf Erich Bucher
Finanzen Peter Wettstein Erich Bucher
Schule Thomas Kübler    Peter Wettstein
Hochbau Erich Bucher Peter Wettstein   
Tiefbau Rolf Treichler Peter Wettstein
Sicherheit Rolf Treichler Peter Benz
Gesundheit (inkl. Kultur)   Doris Morf Erich Bucher
Soziales Doris Morf Erich Bucher
Vormundschaft Doris Morf Peter Wettstein
Liegenschaften Peter Wettstein Rolf Treichler
Landwirtschaft Peter Benz Erich Bucher
Forstwirtschaft Peter Benz Erich Bucher
Werke Peter Benz Rolf Treichler

Gemäss Art. 17 der Gemeindeordnung wird:

  • der Präsidialabteilung die kulturellen Aufgaben entzogen und der Gesundheitsabteilung unterstellt;
  • der Werkabteilung die Aufgaben der Kanalisation und Abwasserleitungskataster entzogen und der Finanzabteilung unterstellt;
  • der Forst- und Landwirtschaftsabteilung die Aufgabe des Unterhalts und Bau von Flurstrassen entzogen und der Tiefbauabteilung unterstellt.

Der Gemeinderat bedankt sich im Namen der politischen Gemeinde bei Erich Hild für zwölf Jahre Gemeinderatsarbeit und bei Ursi Brugger für vier Jahre Einsatz in der Altersheimkommission Stammertal und wünscht beiden für die «entlastete» Zukunft alles Gute.

Bauwesen

Unter Bedingungen und Auflagen wurden folgende Bauvorhaben bewilligt:

  • Hausfactory Planpart AG, Vonwilstrasse 23, St. Gallen: Neubau von zwei Einfamilienhäusern mit Doppelgaragen an der Huebbachstrasse, Kat.-Nr. 899 (Kernzone)

Im Anzeigeverfahren wurden folgende Bauprojekte genehmigt:

  • Reinle Kurt, Im Obmann 4, Thalheim: Einbau eines Bastelraums in der Tiefgarage des Mehrfamilienhauses Pünten, Thurtalstrasse, Vers.-Nr. 627, Kat.-Nr. 998 (Kernzone)
  • Reinle Kurt, Im Obmann 4, Thalheim: Einbau von Giebelfenster im Mehrfamilienhaus Pünten, Thurtalstrasse, Vers.-Nr. 627, Kat.-Nr. 998 (Kernzone)

Finanzen und Steuern

Der Gemeinderat genehmigte in der Berichtsperiode:

  • Kredit über 2’500 Franken für die Anschaffung eines gedeckten Veloständers
  • Kreditabrechnung über 22’826.25 Franken für die Erneuerung der EDV Hardware der Gemeindeverwaltung
  • Kreditabrechnung über 3’250.60 Franken für Ersatz von Schachtabdeckungen in der Thurtalstrasse
  • Jahresrechnung 2005 der Gruppenwasserversorgung Thurtal und des Alters- und Pflegeheims Stammertal
  • Kredit über 59’000 Franken für die Ablösung der Gemeindesoftwarelösung bei der Firma Dialog Verwaltungs-Data AG, Rothenburg
  • Der Gemeinderat hat dem Turn- und Schützenverein einen Beitrag über insgesamt 3500 Franken für die Betreuung ihrer minderjährigen Mitglieder (Jugendbeiträge) ausgerichtet.

Quartierplan Hasensprung

Der Gemeinderat hat die Grundbuchanmeldung für den Vollzug des Quartierplanes Hasensprung unterzeichnet. Somit ist nun auch der QP Hasensprung auf den einzelnen Parzellen eingetragen. Das Ingenieurbüro Hofmann Stegemann + Partner wurde beauftragt, die Abrechnung für den Quartierplan zu erstellen. Der Gemeinderat hofft, dass die Abrechnung noch vor den Sommerferien, den Grundeigentümern vorgelegt werden kann.

Bauland Luegi

Die Firmen PewiHaus und immoMarti (Dinhard) haben dem Gemeinderat einen Vorschlag für den Verkauf von drei Baulandparzellen (Kat.-Nr. 871) unterbreitet. Die beiden Firmen haben ein Projekt erarbeitet und wollen deshalb diese Parzelle bis 30. Juni 2007 reservieren. Da der Verkauf des Baulandes Luegi sich schwieriger gestaltet als angenommen und noch keine konkreten Kaufinteressenten für diese Parzelle vorhanden sind, hat der Gemeinderat dem Vorschlag zugestimmt. Für die Reservation erhebt der Gemeinderat jedoch eine Gebühr von 5000 Franken. Diese Gebühr ist geschuldet, sollten die Firmen die entsprechende Parzelle nicht verkaufen können.

Neubewertung der Liegenschaften im Finanzvermögen

Die kantonalen Vorgaben verlangen, dass die Liegenschaften im Finanzvermögen (Vermögen, das nicht für den Betrieb der Gemeinde genutzt wird) alle zehn Jahre neu zu bewerten sind. Keine Bewertung erfahren diejenigen Liegenschaften, die für den eigentlichen Zweck der Gemeinde genutzt werden (Verwaltungsvermögen, wie z.B. Schulhaus, Gemeindehaus etc.). Die Neubewertung ergab die folgenden Ergebnisse:

Nichtüberbaute Liegenschaften Verlust –213’204.75 Franken
Überbaute Liegenschaften Gewinn +38’220.00 Franken
Total Verlust aus Neubewertung –174’984.75 Franken

Der Bewertungsverlust resultiert hauptsächlich aus der Neubewertung der landwirtschaftlichen Liegenschaften. Der Wert dieser Liegenschaften hat in den letzten 10 Jahren kontinuierlich abgenommen. Der Verlust von Fr. 174’984.75 wird dem Eigenkapital belastet. Der Bestand des Eigenkapitals der Einheitsgemeinde vermindert sich dadurch auf Fr. 4’997’426.10.

Einbürgerungen

Auf Grund der gesetzlichen Bestimmungen und unter Vorbehalt der Erteilung des Kantonsbürgerrechts und der eidgenössischen Einbürgerungsbewilligung hat der Gemeinderat, mit Beschluss vom 21. März 2006 bzw. 11. April 2006 das Bürgerrecht der Gemeinde Thalheim an der Thur erteilt an:

  • Khalil, Hassan Ryad, 1992, unbekannter Staatsangehöriger, wohnhaft in Thalheim, Thurtalstrasse 53
  • Ismaili, Resat, 1961 und Ismaili, Valjdrin, 1989, beide mazedonische Staatsangehörige, beide wohnhaft in Thalheim, Oberdorfstrasse 1

Genereller Entwässerungsplan (GEP)

Im Jahre 2002 genehmigte der Gemeinderat einen Kredit über 159’100 Franken für die Ergänzungsarbeiten des bestehenden Generellen Entwässerungsplan der Gemeinde. Diese Arbeiten wurden gemäss Regierungsratsbeschluss vom 24. Oktober 1995 der Gemeinde vorgeschrieben. Der Auftrag wurde im selben Beschluss an das Ingenieurbüro Hofmann Stegemann + Partner, Andelfingen, erteilt.

Im Herbst 2002 wurde durch die Firma Hänni die Kanalisation mittels TV-Aufnahmen untersucht. Auf Grund dieser Untersuchungen musste der Gemeinderat am 8. Juni 2004 für Ergänzungsarbeiten einen weiteren Kredit über 25’000 Franken genehmigen, da die Meteorwasserleitung im Obmann untersucht werden musste.

Der nun vorliegende GEP beinhaltet die öffentlichen Gewässer, das Fremdwasser, die Kanalisation, die Versickerung, einen Gefahrenplan, ein Entwässerungskonzept sowie einen Bericht für die Sanierung. Das Sanierungskonzept ist in Prioritäten aufgeteilt. Der gesamte Investitionsbedarf bis ins Jahr 2019 wird darin auf 1,810 Mio. Franken geschätzt. Die beiden höchsten Prioritätsstufen weisen Investitionen über 225’000 Franken aus. Einige dieser Investitionen sind bereits bewilligt und sollten demnächst realisiert werden.

Der Gemeinderat hat soweit möglich den Generellen Entwässerungsplan geprüft und hat diesen zu Handen des Amt für Gewässerschutz verabschiedet.

Altersheim

Als Vertretung der Gemeinde Thalheim im Alters- und Pflegeheim Stammertal hat der Gemeinderat Doris Morf als Vertretung des Gemeinderates und Myrtha Rohner aus Gütighausen in die Altersheimkommission gewählt.

Betreibungsamt

Ebenfalls hat der Gemeinderat den amtierenden Gemeindeammann und Betreibungsbeamten Robert Weidmann, Andelfingerstrasse 12, 8452 Niederwil-Adlikon für die Amtsperiode 2006– 2010 gewählt. Die Wahl des Betreibungsbeamten fällt neu in die Kompetenz des Gemeinderates. Das Betreibungsamt ist telefonisch unter der Nummer 052 317 25 78 erreichbar.

Gemeindeversammlung vom 15. Juni 2006

Am Donnerstag, 15. Juni 2006 werden voraussichtlich folgende Geschäfte für die Politische Gemeinde behandelt:

  • Genehmigung der Jahresrechnung 2005 für das Politische Gut
  • Genehmigung der Jahresrechung 2005 des Primarschulgutes
  • Genehmigung der Bauabrechnung Aussenanlage der Schule
  • Erneuerungswahl des Wahlbüros Thalheim

Erinnerung an Nachtparkgebühren

Wer in Thalheim sein Fahrzeug regelmässig über Nacht auf öffentlichem Grund abstellt, hat eine Nachtparkgebühr zu entrichten. Fahrzeughalter die den öffentlichen Grund für diesen Zweck benutzen, haben sich bei der Gemeindeverwaltung zu melden.

Zürcher Kantonalbank – Gewinnausschüttung an Gemeinden

Das Gesetz über die Zürcher Kantonalbank vom 28. September 1997 sieht vor, dass neben dem Kanton auch die politischen Gemeinden am Reingewinn der Bank partizipieren und zwar steht den Gemeinden ein Drittel der Gesamtausschüttung im Verhältnis zur Einwohnerzahl zu. Die Wohnbevölkerung umfasste im Kanton Zürich Ende des letzten Jahres 1’264’141 Personen, wovon 709 in unserer Gemeinde ihren Wohnsitz hatten. Die Gemeinden profitieren ein weiteres mal vom ausgezeichneten Geschäftsergebnis der ZKB. Unsere Gemeinde erhält einen Gewinnanteil von 36’455.60 Franken (2005 25’373.40 Franken).

Gewerbeverzeichnis

Im Internet unter www.thalheim.ch können Firmen einen Gewerbeeintrag vornehmen. Das Antragsformular für einen Eintrag finden Interessenten auf unserer Gewerbeseite.

Wasserqualität

Die aktuellen Daten unserer Wasserversorgung und der Wasserqualität unserer Gemeinde können im Internet abgerufen werde. unter:
www.wasserqualitaet.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.