Sekundarschule: Neue Zeugnisse

Im Schuljahr 2005 / 2006 erhalten die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule erstmals das neu geschaffene Zeugnis. Dieses soll durch eine differenziertere Beurteilung transparenter werden und an Aussagekraft gewinnen. Die Änderungen betreffen die Benotung der Fächer Mathematik, Realien (Mensch und Umwelt) und alle Sprachen. Zudem werden die Rubriken Fleiss, Ordnung und Betragen durch eine detailliertere Beurteilung ersetzt.

Neu werden in Mathematik zwei Noten erteilt: Eine in Arithmetik und Algebra sowie eine in Geometrie. In Mensch und Umwelt werden die Leistungen unterschieden in Geschichte, Geografie und Naturwissenschaften (Biologie, Physik, Chemie). In den Sprachfächern (Deutsch, Französisch und Englisch) werden wie bis anhin Gesamtnoten erteilt. Zusätzlich werden die Leistungen in den Bereichen Hörverstehen, Leseverstehen, Sprechen und Schreiben auf einer vierteiligen Skala dargestellt.

Die überfachlichen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler wurden bis anhin in den Rubriken Fleiss, Ordnung und Betragen mit «gut», «genügend» und «ungenügend» beschrieben. Dies wird einer modernen Leistungsbeurteilung nicht mehr gerecht.

Neu werden das Arbeits- und Lernverhalten mit sechs und das Sozialverhalten mit zwei Kriterien erfasst. Wie das genau aussieht, soll hier an einem Beispiel aus dem Arbeits- und Lernverhalten erklärt werden. Das erste Lernziel heisst: «Erscheint pünktlich und ordnungsgemäss zum Unterricht.» Dazu wurden an der Sekundarschule Andelfingen vier Merkmale definiert:

  • Erscheint rechtzeitig in der Schule zum Unterricht.
  • Hat alles Schulmaterial dabei.
  • Hat die Hausaufgaben gelöst.
  • Hat keine selbst verschuldeten/unentschuldigten Absenzen.

Die Beurteilung erfolgt auf einer vierteiligen Skala:

  1. Hervorragend (ausserordentliche Leistungen)
  2. Gut (erwartete Leistung)
  3. Genügend (zu verbessern)
  4. Ungenügend (dringender Handlungsbedarf)

Werden die erwarteten Leistungen erzielt, so werden diese unter gut benotet. Die Spalte 1 «hervorragend» wird nur für Leistungen verwendet, die deutlich über den Erwartungen liegen.

Das Zeugnisformular wird neu gestaltet und durch eine Dokumentenmappe abgelöst, die von den Lehrpersonen elektronisch bearbeitet werden kann.

Auf der Webseite der Sekundarschule Andelfingen (www.sek-andelfingen.ch) finden Sie weitere Unterlagen mit den Detailinformationen, unter anderem den vollständigen Kriterienkatalog für das Arbeits- und Lernverhalten sowie für das Sozialverhalten. Ebenfalls verfügbar sind die Elterninformationen der Bildungsdirektion. Diese kleine Broschüre wird auch den Zeugnissen beigelegt.

Trotz allen Veränderungen bleibt sich eines gleich. Gute Noten müssen sich die Schülerinnen und Schüler nach wie vor selber erarbeiten.

Sekundarschule Andelfingen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.