Neuntes Kürbisfest

Am Samstag, den 25. Oktober fand das schon zur Tradition gewordene Kürbisfest zum neunten Mal statt. Diesmal allerdings an einem neuen Platz, in Familie Jordis Scheune in Thalheim.

Da es ziemlich kalt war, brauchte es einige Vorbereitungen, um die Scheune einigermassen gemütlich und etwas wärmer hinzukriegen.

Ab 16 Uhr war der Wettbewerb angesagt. Acht Teilnehmer mit ihren beachtlichen Kürbissen fanden den Weg zur Scheune. Josi Rieser und Andreas Fehr übernahmen die Messarbeit. Den Kürbissen wurde der Umfang übers Kreuz gemessen. Da das Gewicht der Kürbisse von der Sorte abhängig ist und es auch gerechter ist, hat sich diese Methode bewährt.

Max Meier aus Gütighausen belegte den ersten Platz, und das nicht zum ersten Mal. Platz zwei wurde von Marcel Gross belegt. Auf Platz drei schaffte es Otto Ettlin aus Eschlikon. Alle Teilnehmer des Wettbewerbs durften dann von dem schön gestalteten Gabentisch etwas aussuchen.

Für Verpflegung wurde natürlich auch gesorgt. Es gab logischerweise Kürbissuppe und nebst Bratwurst und Cervelat das traditionelle «Hexenchilli».

Da es an diesem Samstag ziemlich kalt war, wurde auch der berühmte Dorfvereinkaffee sehr oft bestellt. Dazu ein feiner selbstgebackener Kuchen, der an keinem Fest fehlen darf.

Auch in diesem Jahr wurde das Fest gut besucht. Zeitweise war es ganz schön eng. Das war auch gut so, denn die vielen Leute brachten doch etwas wärme in die kalte Scheune.

Den Kindern machte die Kälte nichts aus. Die tobten einfach draussen rum und kamen zwischendurch mit roten Backen rein, um ihren Hunger und Durst zu stillen.

Leider war das Fest schon sehr früh vorbei. Es war mit Abstand der kälteste Samstag: gemeinerweise war es vorher und nachher bedeutend wärmer. Dafür hatten wir am Sonntag zu den Aufräumarbeiten etwas Sonne.

Wir vom Dorfverein hoffen, dass die Leute das Kürbisfest auch weiterhin schätzen und nächstes Frühjahr wieder fleissig Kürbis anpflanzen.

pr

Rangliste Kürbiswettbewerb 2003

1.  Max Meier 3.96
2. Familie Gross 3.58
3. Otto Ettlin 3.53
4. Familie Fehr 3.48
5. Ramona Rieser  3.37
6. Ursula Ettlin 3.28
7. Jasmin Ettlin 3.12
8. Familie Frei 2.68

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.