Dorverein-Reise: Wie die Menschen

Am Sonntag 24.08.03 ging der Dorfverein mit 17 Mitgliedern (Erwachsene und Kinder) auf eine kleine Reise. Wir fuhren um 9:28 Uhr mit dem Zug Richtung Stein am Rhein. Dann ging es weiter Richtung Konstanz.

Danach fuhren wir mit dem Schiff nach Unteruldingen und besuchten dort das Pfahl­bau­mu­se­um. Im Pfahl­bau­mu­se­um ist originalgetreu eine Siedlung aufgebaut worden. Die Häuser die etwa drei Meter in die Höhe gebaut sind, sind mit Stegen verbunden. In manche Häuser kann man hinein, dort ist jemand, der über dieses Haus und was drinnen ist etwas erzählt. Im Haus des Dorfoberhauptes erzählte eine Frau wie er ge­wohnt hatte. Das Haus des Dorfoberhauptes sieht ganz anders aus, es hat einen Vor­raum den es bei den anderen nicht gibt. Es gibt auch ein Haus in dem der Scha­ma­ne gewohnt hat. In einem Haus durfte man auf ein Bett von damals liegen. Es war sehr hart, denn es hat nur eine Schicht Stroh und ein Fell auf einem Holzbrett. Nach dem Rundgang gibt es noch eine Ausstellung mit Ori­gin­al­fund­ge­gen­stän­den. Für mich per­sönlich war es sehr interessant mal zu sehen, wie die Menschen früher gelebt haben. Als ich um und in die Häuser ging konnte ich mir vorstellen, wie sie damals gelebt haben.

Als alle das Mu­se­um gesehen haben, bummelten wir gemütlich zum Schiffssteg zurück. Nach dem Umsteigen auf der Insel Mainau gingen wir aufs Lunch–Schiff. Auf dem Lunch-Schiff bekamen wir ein feines Mittagessen. Wir lachten viel und hatten Spass, vor allem die Kinder. In Rorschach fuhren wir dann wider zurück nach Thalheim. Um 20.30 Uhr angekommen, verabschiedete sich die fröhliche Gruppe. Das Pfahl­bau­mu­se­um in Unteruldingen am Bodensee ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

rr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.