Dorfverein: Bring- und Mitnahmetag

Nach dem grossen Interesse am Bring- und Mitnahmetag vom letzten Jahr hat sich der Dorfverein auch dieses Jahr wieder entschieden, diesen Anlass zu organisieren.

Es liegt auf der Hand, dass es sinnvoller ist, brauchbare, aber nicht mehr gebrauchte Gegenstände statt zu entsorgen, andern zur Verfügung zu stellen. Aber das ist wohl nicht der einzige Grund, weshalb der Bring- und Mitnahmetag so rege genutzt wird. Schliesslich sind wir alle irgendwo noch Jäger und Sammler.

Vor allem den Kindern macht dieser Tag riesigen Spass. Hier dürfen sie nach Lust und Laune nach verborgenen Schätzen graben.

Und zu finden gibt es reichlich. Angefangen beim Fahrrad, über Bücher, bis hin zu mit allerlei Krimskrams gefüllten Kisten und Taschen. Aber vor allem auch Berge von Spielsachen. Da wird begutachtet, geschmökert, ausprobiert und bei Gefallen abtransportiert. Schwierig wurde es dann erst, wenn es darum ging, die Eltern zu überzeugen, die ausgewählten Gegenstände auch wirklich in die Autos verstauen zu dürfen.

Aber auch die Erwachsenen Schatzsucher liessen sich vom Treiben anstecken und füllten fleissig die Stauräume ihrer Autos.

So war es dann auch nicht verwunderlich, dass nach Abschluss des Bring- und Mitnahmetags um 16 Uhr die beiden bereitgestellten Mulden für Metall- und Nichtmetall-Gegenstände nur sehr spärlich gefüllt waren. Trotzdem hätte wohl so manchem Flohmarkt-Enthusiasten das Herz geblutet, wenn er gesehen hätte, was da zur Verbrennung abtransportiert wurde…

Selbstverständlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Die kleine Festwirtschaft war gut besucht. Dies auch Dank des Wetterglücks, das diesem Anlass treu zu bleiben scheint.

Für den Dorfverein
Thomas Fürer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.