Kirche

Jugend- und Familiengottesdienst zum Schulbeginn

Sonntag, 18. August, 10.15 Uhr, Kirche Altikon

Es ist in unseren Gemeinden eine alte Tradition, dass wir anlässlich des beginnenden neuen Schuljahres einen gemeinsamen Gottesdienst in Altikon feiern. Dazu ist jeweils die ganze Gemeinde eingeladen und im speziellen die Kinder im Jugendgottesdienstalter wie auch die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden und alle Eltern.

Der Gottesdienst ist familien- und jugendgemäss gestaltet und die «Jugendgottesdienst-Kinder» wie auch die neue Konfklasse werden vorgestellt werden.

Für die musikalische Gestaltung sorgt freundlicherweise ein Instrumentalquartett von Jugendlichen der Musikschule Andelfingen unter der Leitung von Herrn Rolf Neuweiler.

Vorgängig, um 9.15 Uhr im Begegnungsraum Altikon, treffen sich die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden mit ihren Eltern zu einem Frühstück, dem sogenannten Konfzmorge. Dazu werden die Jugendlichen und deren Eltern persönlich eingeladen.


Unterwegs auf Jakobswegen

Im Jahr 2000 haben wir den schweizer Jakobs-Pilgerweg unter die Füsse genommen. Von Konstanz aus pilgerten wir über Einsiedeln, Flüeli-Ranft, Brünigpass, Spiez, Amsoldingen, Schwarzenburg, Fribourg, Romont nach Lausanne.

Am Wochenende des 24./25. August machen wir uns auf die letzte Etappe nach Genf. Dann werden wir die Schweiz in 19 Tagen zu Fuss durchquert haben! Wir waren meistens eine Gruppe von 25 bis 35 Leuten. Manches Erlebnis und Gespräch, manche Gegend bleibt uns in unvergesslicher Erinnerung.

Ebenfalls im Jahr 2000 – in den Herbstferien – begannen wir in Le Puy auf dem französischen Jakobsweg zu pilgern. Die erste Etappe führte uns nach Conques, die zweite im Jahr 2001 von Conques nach Moissac und diesen Herbst pilgern wir über die Pyrenäen nach Pamplona, Logroño und Burgos. Es ist faszinierend miteinander unterwegs zu sein, gemeinsame Erlebnisse zu machen und neue Landschaften, Weiler, Dörfer und Städte zu entdecken. Selbstverständlich werden wir die spanischen Gegenden Rioja und Navarra speziell geniessen!

Falls Sie Interesse haben: so wie es aussieht, hat es noch zwei bis drei Plätze frei. Wir reisen am Samstag, den 5. Oktober ab und kehren am Freitag, den 18. Oktober, zurück. Der Preis im Doppelzimmer beträgt 1690 Franken. Für Fragen und Auskünfte stehe ich gerne zur Verfügung.


Taufgottesdienst mit den Drittklass-Untikindern

Sonntag, 1. September, 10.15 Uhr, Thalheim

Im Rahmen des kirchlichen Drittklassunterrichts erhalten die Kinder immer die Gelegenheit, mit ihrer Katechetin Katrin Peter und dem Pfarrer an einem Taufgottesdienst aktiv mitzuwirken. Dazu ist natürlich immer die ganze Gemeinde herzlich eingeladen – es ist ja ein Gemeindeanlass – und im speziellen auch die Eltern der Drittklässlerinnen und Drittklässler.

Es wäre für die Kinder wichtig zu sehen und zu erleben, dass es in Thalheim eine christliche Gemeinde gibt!


Eidg. Dank-, Buss- und Bettag:

Singen mit dem Gospelsänger Malcolm Green

Gesucht: Hobbysängerinnen und -sänger.

Wir wollen auch dieses Jahr wieder am Bettag, 15. September, in Altikon einen grossen Gospelgottesdienst feiern, natürlich wie immer mit einem ad hoc – Gospelchor. Malcolm Green, der begnadete schwarze Musiker, Improvisator, Gospelsänger und Saxophonist freut sich schon auf einen grossen Chor in Altikon! Wenn Sie Freude haben und sich Zeit nehmen wollen, viermal an Samstagnachmittagen (24. und 31. August, 7. und 14. September) je etwa 2 Stunden Gospels mit Ruedi Keller einzuüben, so melden Sie sich doch bei mir im Pfarramt, Tel/Fax 052 336 12 25, E-Mail: danielmorand@bluewin.ch. Gerne erwarte ich Ihre Anmeldung. Besonders auch Männerstimmen sind gesucht!

Falls Sie ein bis zwei Mal an den Proben fehlen müssen, ist das kein Hindernis, trotzdem mitzumachen. Alle Teilnehmenden erhalten eine Übungs-CD mit sämtlichen Liedern, die wir singen werden.

Die Proben finden im Begegnungsraum in Altikon statt:
24. August 13.30–15.30 Uhr
31. August 15.00–17 .00Uhr
7./14. September 13.30–15.30 Uhr

Wenn Sie nicht mitsingen wollen oder können, so laden wir Sie trotzdem ein, am Bettag nach Altikon zu kommen, um in der Kirche einen ausserordentlich lebendig-fröhlichen Gospelgottesdienst zu erleben!


Spitalbesuche

Gerne mache ich als Gemeindepfarrer Spitalbesuche – wenn ich es weiss, dass Leute aus unseren Dörfern im Spital sind. Oft weiss ich aber gar nicht, dass jemand im Spital ist. Manchmal teilt mir das Winterthurer Kantonsspital mit, wer bei ihnen ist. Diese Angaben sind aber oft nicht vollständig und darum auch nicht speziell zuverlässig.

Ich erhalte als reformiertes Pfarramt natürlich nur die Liste der reformierten Patienten. Wenn nun ein Patient oder eine Patientin bei der Spitalaufnahme nicht erwähnt, dass er/sie reformiert ist, erhalte ich sicher keine Mitteilung. Das geschieht immer wieder.

Ich bin Ihnen deshalb dankbar, wenn Sie mich diesbezüglich auf Spitalpatienten aus unseren Dörfern aufmerksam machen.

Pfr. Daniel Morand

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.