Schule

Werte Thalheimerinnen, werte Thalheimer

Am 1. September 2001 durfte ich die Stelle als Steuersekretär/Finanzverwalter für die politische Gemeinde Thalheim antreten.

So möchte ich mich gerne kurz bei Ihnen vorstellen.

Mein Name ist Roger Jung, Wohnort Winterthur. Sämtliche Schulstufen besuchte ich in Winterthur. Nach der Sekundarschule erhielt ich die Möglichkeit, auf der Gemeindeverwaltung Bertschikon b. Attikon meine Lehre als Verwaltungsangestellter zu absolvieren. Nach der Lehre, bis zu Beginn der Rekrutenschule war ich auf derselben Gemeindeverwaltung als Verwaltungsangestellter tätig. Die Rekrutenschule absolvierte ich während den Wintermonaten in der Westschweiz. Danach nahm ich die Möglichkeit wahr, auf der Gemeindeverwaltung Turbenthal als Zivilschutzstellenleiter, Sekretär, Sektionschef etc. zu arbeiten. Später nahm ich die neue Herausforderung als Steuersekretär für die Gemeinde Ellikon an der Thur wahr. Da mich der Steuerbereich sehr interessiert und das Kantonale Steueramt einen Steuerkommissären suchte, nahm ich diese Herausforderung wahr. Die Vielseitigkeit und der direkte Kontakt sowie die Übersichtlichkeit der kleineren Verwaltung fehlte mir bald und so nahm ich die Chance wahr, wieder auf die Gemeindeverwaltung zu wechseln.

Die herzliche Aufnahme von Gemeinderat, der Verwaltung sowie von den diversen Funktionären und Einwohnern die ich bereits kennenlernen durfte, freut mich sehr.


Öffnungszeiten Gemeindekanzlei über Feiertage

Wie die kantonale Verwaltung bleibt auch die Gemeindeverwaltung in Thalheim zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen.

Für dringende Zivilstandsfälle steht Ihnen in der Zeit vom 22. Dezember 2001 bis 6. Januar 2002 Cyrill Bühler, Tel. 052 335 07 50, Sandra Weber, Tel. 079 657 23 07 oder Roger Jung, Tel. 052 202 08 75 zur Verfügung.


Information über die Behördentätigkeiten

Im Anschluss an die Gemeindeversammlung vom 14. Dezember 2001 informieren die verschiedenen Behörden über ihre Tätigkeit im Amt. Wir laden interessierte Personen ein, sich ein Bild über die verschieden Behörden zu machen. Benutzen Sie diese Gelegenheit, um mehr Informationen direkt von den Behördenmitgliedern zu erhalten.


Verschiebung der ordentlichen Kehrichtabfuhr

Die Kehrichtabfuhr vom Mittwoch, 26. Dezember 2001 wird auf Donnerstag, 27. Dezember 2001 verschoben und diejenige vom Mittwoch, 2. Januar 2002 wird auf Donnerstag, 3. Januar 2002 verschoben.


Brennholzbestellungen 2002

Benötigen Sie Brennholz? Wenn ja, können Sie dies wie im letzten Jahr mit einem Bestellformular, welches auf der Gemeindeverwaltung Thalheim (Tel. 052 320 82 82) erhältlich ist, bestellen.

Bestellungen sind jeweils bis 30. November des laufenden Jahres an die Gemeindeverwaltung Thalheim, 8478 Thalheim an der Thur zu senden.

Forstteam Thalheim


Kein Christbaumverkauf

Da nur wenige geeignete Christbäume zur Verfügung stehen, können dieses Jahr wiederum keine Christbäume von der Gemeinde verkauft werden.

Der Gemeinderat


Wählerversammlung am 18. Dezember 2001

Am 18. Dezember 2001 um 20 Uhr findet in der Aula des neuen Schulhauses die Wählerversammlung statt. Die Personen, die sich für ein Amt zur Verfügung stellen, werden sich an diesem Abend der Bevölkerung vorstellen. Benutzen Sie die Gelegenheit die Behördenmitglieder kennen zu lernen.


Zurückschneiden der Waldränder, Bäume und Sträucher

Der Gemeinderat möchte Sie wie jedes Jahr an das Zurückschneiden der Bäume und Sträucher längs der öffentlichen Strassen und Wegen erinnern. Gemäss Strassenabstandsverordnung vom 19.04.78 dürfen Pflanzen nicht über die Strassengrenze hinausragen. Das Ast- und Blattwerk von Bäumen hat über der bestehenden Strasse einen Lichtraum von 4.5 m Höhe zu wahren. Diese Lichtraumprofile sind durch die Grundeigentümer dauernd freizuhalten. Im Sichtbereich von Strassenverzweigungen sowie auf der Innenseite von Kurven und Ausfahrten dürfen Pflanzen eine Höhe von 0.8 m nicht überschreiten.

Ebenfalls sind von den privaten Waldbesitzern die Bäume längs der Waldstrassen zurückzuschneiden. Der Gemeinderat bittet sämtliche Grundeigentümer, diese Angelegenheit bis zum 31. Januar 2002 zu erledigen. Nach diesem Datum muss der Gemeindearbeiter auf Kosten des Grundeigentümers diese Arbeit vornehmen.


Brunnentrog zu verkaufen an den Meistbietenden

Der Gemeinderat hat sich entschlossen, den Brunnentrog, der beim Brunnen bei Familie Weidmann stand, zu verkaufen. Gemäss Schätzung eines Brunnenbauers liegt der Marktpreis bei Fr. 1800. Der Brunnentrog wird an den Meistbietenden verkauft. Ihr schriftliches Angebot können Sie bis 31. Dezember 2001 an den Gemeinderat Thalheim, 8478 Thalheim, einreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.