41. Internationales T(h)alheim-Treffen 2001

Das im November 2000 angekündigte 41. T(h)alheim-Treffen rückt immer näher, das genaue Datum ist der 7. und 8. Juli 2001. Inzwischen haben sich die verschiedenen T(D/h)alheimer Delegationen mit rund 200 Teilnehmern angemeldet. Nicht zuletzt dank der privaten Angebote für Übernachtungen konnten wir alle Gäste unterbringen.

Die letzten Treffen bei uns fanden 1971 und 1964, also vor 30 und 37 Jahren statt, nicht wie im letzten Bericht angegeben vor rund dressig Jahren. Womit ersichtlich ist, dass im momentanen Gemeinderat nicht viele echt Thalheimer vertreten sind und die neuere Geschichte Thalheims nicht immer gut bekannt ist. Es ist auch schwierig, ein paar Daten zu den früheren Treffen zu finden. Unterlagen sind fast keine mehr vorhanden und auch die jeweiligen Teilnehmer sind in den Gemeinderatsprotokollen nur selten namentlich aufgeführt. Lediglich vom 3. Treffen 1964 sind noch Berichte vorhanden. Eigens zu damaligen Treffen wurde ein Festspiel aufgeführt, gedichtet von Frau Els Morf (Nachgedacht, Dorfposcht) und Frl. Rechsteiner. Regie führte der damalige Gemeindepräsident Max Roggensinger. Aufgetreten ist auch ein jodelndes Paar, waren das nicht Christine und Werner Schleuss?


Nicht immer sind für diese Treffen Vertreter zu finden. Bereits in den 70 Jahren wurde das Treffen von den damaligen Räten mehrmals in Frage gestellt. Auch in den Jahren 90 – 95 waren von uns keine Vertreter dabei. Erst auf eine konkrete Anfrage von Thalheim Heilbronn, ob denn überhaupt noch Interesse an einem Treffen bestehe, wurde das Treffen wieder besucht. Die Treffen haben kaum mehr den Geist von 1964, doch haben wir immer wieder in all den verschiedenen Thalheims gute Kontakte und Gespräche gehabt, war es immer wieder interessant, wie in anderen Kommunen Probleme gelöst werden und gelebt wird. Natürlich kam auch der gemütliche Teil nie zu kurz. Obwohl die Treffen nur über eine kurze Zeit stattfinden, sollten diese Anlässe auch in Zukunft abgehalten werden, denn zwischenmenschliche Kontakte sind in unserer hektischen und schnellebigen Zeit immer wichtiger.


Der Ablauf des Treffens sieht wie folgt aus:

  • Freitagabend, 6. Juli, werden die ersten Gäste ankommen, ab 18.30 Uhr werden wir sie im Restaurant Brückenwaage begrüssen.
  • Samstag 7. Juli: Ab 9.30 treffen die weiteren Delegationen ein, 10.30 bis 13.30 Uhr ist die offizielle Begrüssung und das gemeinsame Mittagessen in der Turnhalle.
  • Ab 13.30 bis 16.30 Uhr laufen verschiedene Angebote, in denen wir versuchen etwas über Thalheim und Umgebung, den politischen und Verwaltungs-Alltag, Kultur und Gewohnheiten zu vermitteln.
  • 16.30 Uhr bis zum Unterkunftsbezug, freie Dorfbesichtigung, Kaffee und Kuchen in der Turnhalle, event. kurze Busrundfahrten.
  • Ab 19.30 Uhr werden die Gäste abgeholt zum Festabend, zu dem auch die Einheimischen Thalheimer und Gütighauser eingeladen sind.
  • Sonntag, 8. Juli, findet in der Turnhalle ein ökumenischer Gottesdienst statt. Anschliessend ist ein Brunch vorgesehen, der von den Landfrauen Thalheims bereitgestellt wird.
  • Ab 12 Uhr werden bereits wieder die Ersten die teilweise bis 8 Stunden weiten Heimreisen antreten.

An dieser Stelle bedankt sich der Gemeinderat bei allen Vereinen und Privaten für die Bereitschaft, dieses Treffen mitzutragen, denn ohne diese Bereitschaft wäre eine Durchführung nicht möglich geworden. Ein detailliertes Programm zum Treffen wird rechtzeitig in alle Haushalte verteilt werden.


Der Gemeindepräsident
Politische Gemeinde Thalheim an der Thur

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.