Aus dem Gemeindehaus

Bauwesen

Unter Bedingungen und Auflagen wurde ein baurechtlicher Vorentscheid bewilligt.

Finanzen und Steuern

Seit der letzten Berichterstattung wurden Kanalisationsanschlussgebühren im Gesamtbetrag im Betrag von Franken 2592.00 veranlagt.


Der Gemeinderat genehmigte in der Berichtsperiode:

  • Kredit über Franken 2600 für die Anschaffung einer EDV-Software für das Betreibungsamt
  • Kredit über Franken 2500 für die Anschaffung von 4 Plakatständer
  • Kreditabrechnung für Drainagenverbesserungen im Betrage von Franken 5649.05

Die Abrechnung 2000 der Krankenpflegeorganisation Ossingen-Thalheim weist einen Kostenanteil von Franken 15’258.30 zu Lasten der Gemeinde Thalheim aus.


Für die Führung der AHV-Zweigstelle hat die Kantonale Sozialversicherungsanstalt der Gemeinde einen Beitrag über Franken 3465 überwiesen.

Einführung der gewichtsabhängigen Containergebühr und Senkung des Sackpreises per 1. Oktober 2001

Der Kehrichtzweckverband Wyland senkt per 1. Oktober 2001 den Sackpreis von Franken 2.00 auf Franken 1.80. Auf den 1. Oktober werden neue (blaue) Gebührenmarken verkauft werden. Die alten Gebührenmarken können jedoch weiterhin benutzt werden, sie verlieren ihre Gültigkeit nicht.


Auf den gleichen Zeitpunkt wird die gewichtsabhängige Containergebühr eingeführt. Der Verkauf der Container-Banderolen wird auf dieses Datum eingestellt, die Banderolen können jedoch noch bis 31. Dezember 2001 weiter verwendet werden. Danach verlieren diese ihre Gültigkeit. Sämtliches Gewerbe der Gemeinde werden wir mit separatem Schreiben auf die Umstellung aufmerksam machen. Für Privathaushalte besteht auch die Möglichkeit sich der gewichtsabhängigen Containergebühr zu unterstellen. Wir bitten Sie in diesem Fall sich bei der Gemeindeverwaltung zu melden.


Der aktuelle Preis für die Leerung eines Containers setzt sich wie folgt zusammen:

  • Transport- und Verbrennungsgebühr
    29 Rappen pro Kilogramm
  • Leerungspauschale pro Leerung
    Franken 6.– (Einzelleerung, ein Container)
    bzw. Franken 5.– (Mehrfachleerung, ab zwei Container) exkl. Mehrwertsteuer

Sind sie an der gewichtsabhängigen Containergebühr interessiert? Anmeldeformulare können bei der Gemeindeverwaltung bezogen werden. Die Anmeldefrist läuft bis zum 15. Juli 2001.

Gemeindeversammlung vom 15. Juni 2001

Am Freitag, 15. Juni 2001 werden folgende Geschäfte für die Politische Gemeinde behandelt:

  • Genehmigung der Jahresrechnung 2000

www.thalheim.ch auf dem Netz

Seit dem Osterwochenende sind auch die Seiten der Politischen Gemeinde Thalheim an der Thur auf dem Internet abrufbar. Das Basisangebot ist ab sofort verfügbar und kann via www.thalheim.ch abgerufen werden.


Neben den wichtigsten Adressen und Telefonnummern von Behörden und Verwaltung kann der Orts- und der Zonenplan der Gemeinde abgerufen und gespeichert werden. Der Besucher erhält die wichtigsten Informationen über die Gemeinde und wird auf die Internetseiten der Schule und Kirche weitergeleitet.


Am Online-Schalter können im Moment Formulare und Verordnungen bestellt, Fristerstreckungsgesuche für die Steuererklärung eingereicht und Umzüge innerhalb der Gemeinde gemeldet werden. Dieser Bereich soll laufend den Bedürfnissen der Bevölkerung angepasst und auch ausgebaut werden. Ebenfalls erhält der Besucher Informationen über das Gewerbe, die Vereine und die Veranstaltungen in der Gemeinde. Einige Bilder von unserer Gemeinde können unter den Impressionen betrachtet werden.


Die Homepage wurde in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung durch Erich Bucher erstellt. Das Ziel des Thalheim-Online-Teams ist es, eine Informationsquelle bereitzustellen, die einerseits über das aktuelle Dorfgeschehen auf dem Laufenden hält. Zum zweiten soll sie auch als Informationsquelle für Personen dienen, die über die Gemeinde Thalheim an der Thur nähere Informationen benötigen.


Gegen aussen möchte Thalheim als fortschrittliche Gemeinde auftreten, in der es ein reges und vielfältiges Dorfleben gibt. Und mit dem neuen Internetauftritt sowie des Mitteilungsblattes unter www.dorfposcht.ch haben Heimweh-Thalheimer die Möglichkeit, den Kontakt zur «alten Heimat» zu pflegen.


Viel Spass beim Surfen.

Vom Radar erfasst

Die Kantonspolizei führte am 23. März 2001 eine Geschwindigkeitsmessung an der Thurtalstrasse durch. Von den 94 kontrollierten Fahrzeugen mussten 18 Fahrzeuglenker verzeigt werden. Bei einer signalisierten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h betrug die gemessene Höchstgeschwindigkeit 69 km/h.

Meteorwasserleitungen

Die Entlastungsleitung im Gebiet Husammann konnte trotz schlechtem Wetter gebaut werden. Die Gefahr von Überschwemmungen für die Liegenschaften Stirnimann und für die Neubauten im Husammann besteht somit nicht mehr.


Die Grabarbeiten in der Kreuzung Thurtalstrasse / Stationsstrasse waren nötig, um eine Meteorwasserleitung wieder richtig an das Kanalsystem anzuschliessen. Jetzt fliesst das sauberes Wasser der Meteorwasserleitung wieder in den Stockigraben. Sauberes Wasser soll nicht die Kläranlage belasten, resp. in der Kanalisation verschmutzt werden und wieder gereinigt werden müssen.

15 Jahre im Diensteder Gemeinde Thalheim an der Thur

Vor 15 Jahren – im Januar 1986 – hat unser Gemeindearbeiter, Willi Farner, seine Arbeit für die Gemeinde Thalheim an der Thur aufgenommen.


Während all den Jahren hat Willi Farner seine nicht immer ganz einfache Arbeit, mit Engagement zuverlässig erledigt und seine Dienste auch vielmals der Bevölkerung zur Verfügung gestellt. Vor allem die Winterdienste verlangten jeweils zusätzlichen Einsatz. Der Gemeinderat dankt ihm an dieser Stelle ganz herzlich für seinen langjährigen Einsatz und gratuliert Willi Farner zum Dienstjubiläum und wünscht ihm bis zur Pensionierung ein guter Endspurt und weiterhin viel Freude in unserem Gemeindebetrieb.

Gemeindeliegenschaften

Nachdem beim Schützenhaus erneut Brennholz geklaut worden ist, hat der sich Gemeinderat entschlossen, das Holzdepot mit einer abschliessbaren Türe zu versehen. Die auch für Wanderer eingerichtete Feuerstelle kann daher leider nur noch mit im Wald gesuchtem Holz befeuert werden.


Der Raum im Dachgeschoss des neuen Gemeindehauses konnte als Büro vermietet werden. Die Umbauarbeiten schreiten weitgehend planmässig voran. Der Umzug der Gemeindeverwaltung ist vom 18. – 20. Juli vorgesehen. In dieser Zeit ist die Gemeindeverwaltung nicht erreichbar. Da kurz darauf die Sommerferien beginnen, wird eine «Einweihung» voraussichtlich erst im September oder Oktober stattfinden.

Neue Telefonnummern für die Gemeindeverwaltung

Mit dem Umzug ins neue Gemeindehaus erhält die Gemeindeverwaltung auch neue Telefonnummern. Ab dem 23. Juli 2001 erreichen sie die Gemeindeverwaltung unter
Tel. 052 / 320 82 82
Fax 052 / 320 82 83

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.