Adventsfenster 2000

Schon längst beschäftigen wir uns wieder mit vielerlei Wichtigem und Unwichtigem, die Festtage und die damit etwas geruhsamere Zeit, gehören der Vergangenheit an. Gerne erinnern wir uns an die 24 Fenster, die in Thalheim und Gütighausen die dunkeln Dezemberabende erhellten. Ganz herzlich danke ich allen die ein Fenster gestaltet haben. Sie helfen dadurch mit, den noch jungen Brauch auch in unserem Dorf lebendig zu halten.

In der Andelfinger-Zeitung habe ich gelesen, dass der Ursprung des Advenstsfenster-Brauchs vor 14 Jahren in Buch am Irchel war. Im Jahr 2000 waren im Kanton Zürich 79 Gemeinden beteiligt. Wann genau die beleuchteten Fenster in Thalheim zu sehen waren, konnte ich nicht feststellen, jedenfalls sind in der Dorfposcht vom November 91 die geschmückten Fenster erwähnt, allerdings waren es damals nicht 24, sondern nur 7. Wir haben uns also gesteigert. Und soviel ich weiss kein Jahr ausgelassen, dank all jenen die sich immer wieder bereit fanden trotz «Weihnachtsstress» diese Idee zu unterstützen. Nochmals vielen Dank. Ich freue mich schon auf die leuchtenden Fenster im Dezember 2001 und hoffe, dass sich viele Leute spontan melden. Für den Dorfverein Thalheim-Gütighausen


Christine Jordi-Morf

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.