Breitestei Andelfingen

Im «Breitestei», dem stattlichen Riegelbau beim Bahnübergang mitten in Andelfingen, befindet sich neben weiteren Angeboten auch die Berufsberatung. Wir sind ein Team von zwei Personen: Bruno Langhard, zuständig für Einwohnerinnen und Einwohner der Oberstufenschulkreise Andelfingen, Flaach und Stammheim und Martina Handschin, Berufsberaterin für die Kreise Feuerthalen, Uhwiesen, Marthalen und Ossingen. Will jemand lieber von einem Mann beraten werden und umgekehrt, so ist das natürlich möglich.

Unser Arbeitsstil ist sehr individuell und geprägt von je unseren Werten, Erfahrungen und Persönlichkeit. Was wir aber beide gleichermassen auf unsere Fahne schreiben, ist unser Anliegen «massgeschneidert» zu beraten. Das heisst, es geht uns darum, die uns aufsu-chende Person möglichst gut einzuschätzen, indem wir im Gespräch Informationen über Fähigkeiten, «Steckenpferde» und Interessen sammeln und uns daraus ein Bild machen, mit wem wir es zu tun haben und wo jemand steht. Ausgangsbasis für einen befriedigenden Berufsentscheid ist also die Auseinandersetzung mit den Fragen: Wer bin ich, was kann ich gut und was interessiert mich? Manchmal werden diese Informationen ergänzt durch Testresul-tate, die wertvolle Hinweise über die Interessenslage geben. Auf Grund dieser Gesamt-schau, die bei Jugendlichen oftmals von ihren Eltern vervollständigt wird, können dann Schlüsse gezogen werden, in welchem Beruf sich der/die Jugendliche weiterentwickeln kann.


Dann ist der Ball wieder beim/der Rat Suchenden, der/die sich dann mit den vorgeschlagenen Berufen auseinandersetzen muss. Zuerst braucht es in der Regel Informationen, um sich die Berufe etwas besser vorstellen zu können und um zu wissen, welche Tätigkeiten diese Berufe beinhalten. Diese lassen sich im BIZ finden, dem Berufsinformationszentrum der Bezirke Winterthur und Andelfingen, das sich an der Tösstalstrasse 17 (Eingang Neu-stadtgasse) in Winterthur befindet. Informativ und noch etwas anschaulicher sind die Berufs-besichtigungen oder Informationsveranstaltungen von Lehrbetrieben (Spitäler, Versicherun-gen, Banken, Gewerbebetriebe, Industrieunternehmen, etc.) wo Jugendliche an einem Mitt-wochnachmittag z.B. vieles über eine Ausbildung erfahren und kurz hineinschnuppern können.


Auf Grund einer solchen Vorsondierung kann dann gezielt eine Schnupperlehre gesucht werden, um einen Einblick in den betreffenden Betrieb zu erhalten und verschiedene Facetten des Berufes erfahren zu können. Diese Erfahrungen und die Auseinandersetzung mit sich selbst können dann zu einem Berufsentscheid führen.


Bei Erwachsenen ist die Vorgehensweise etwas anders. Hier steht das Gespräch stärker im Vordergrund. Erwachsene kennen sich in der Regel besser, verfügen über Erfahrungen mit sich selbst und mit der Arbeitswelt. Dies ist vorerst einmal Thema in der Beratung und spezifische Fragen wie z.B. passende Weiterbildung oder Berufsumstieg können auf dieser Basis dann geklärt werden.


Hat das Ihr Interesse geweckt?


Das Beratungsangebot der Berufs- und Laufbahnberatung Andelfingen richtet sich an:

  • Jugendliche im Berufswahlprozess und während ihrer Ausbildung
  • Eltern, die ihre Kinder in der Berufswahl wirkungsvoll unterstützen möchten
  • Erwachsene, die sich weiterbilden oder neu orientieren
  • Stellensuchende, die über den Arbeitsmarkt orientiert sein wollen
  • Lehrerinnen und Lehrer, die sich über die Veränderungen in der Berufswelt informieren
  • Lehrmeisterinnen und Lehrmeister, die sich über die Berufsbildung informieren

Für Fragen melden Sie sich über die Telefon-Nummern:
304 26 31, Bruno Langhard 304 26 32, Martina Handschin

mh

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.