Veranstaltungen

Sonntag, 11. Februar, 10.30 Uhr, Mehrzwecksaal im neuen Schulhaus.

Alle zwei Jahre führen wir diese Veranstaltung in Thalheim durch, um aufmerksam zu machen, dass es auf unserer Erde Menschen gibt, die es materiell nicht so gut haben wie wir. Gerne vergessen wir sie. Dabei würde ihnen etwas von unserem Überfluss so gut tun und ihre Not ein Stück weit lindern.


Seit einiger Zeit unterstützen wir jeweils mit dem Erlös dieses Suppentages ein Strassenkinder-Hilfsprojekt in Jinotepe, Nicaragua.


Wir laden Sie freundlich ein, an dieser wich­tigen Veranstaltung teilzunehmen. Wir beginnen den Tag mit einem ökumenischen Familiengottesdienst, in dem wieder süd­ame­rikanische Musik erklingen wird und der von Pfr. Felix Reutemann, Seuzach und mir gestaltet wird.


Im Vergleich zu früheren Jahren gibt es diesmal zwei Änderungen:

  • Anschliessend an den Gottesdienst wird diesmal nicht Suppe zum Zmittag serviert, sondern Risotto! Wir hoffen, dass Sie sich über diese Abwechslung freuen.
  • Die Veranstaltung findet nicht mehr in der Turnhalle statt, sondern im Mehrzwecksaal! Er ist kleiner und gemütlicher und einfacher einzurichten.

Wie immer gibt es auch ein Dessert-Buffet mit Kaffee und Tee und einen Stand, an dem Sie sogenannte Drittweltprodukte erstehen können.


Kuchenspenden werden am Samstagnachmittag oder Sonntagmorgen sehr gerne im Mehrzwecksaal entgegengenommen. Wir sind darauf angewiesen.


Herzlichen Dank!


Mittagstisch im Februar

Freitag, 23. Februar, 12 Uhr, Altikon


Es ist noch offen, in welchem Restaurant. Siehe gelbe Seite im Kirchenboten.


Benützen Sie die Gelegenheit, einmal im Monat mit andern zusammen zu essen. Wir organisieren alles. Sie müssen sich nur frühzeitig anmelden, kommen und geniessen …


Musikalisches Abendgebet in Altikon

Sonntag, 18. März, 20 Uhr, Kirche Altikon


Der etwas andere Gottesdienst, ohne Predigt, mit viel Musik und Gesang, mit Stille, gemeinsamem Gebet und Bildern. Wir laden Sie ein, diesen besinnlichen Abend mit uns zusammen zu verbringen. Er will eine alternative Form zum sonst üblichen Gottesdienst sein. Wir möchten vor Wochenbeginn in guter Atmosphäre einfach etwas auspannen und vor dem Gott unseres Lebens verweilen.


Fahrdienst für Thalheim/Gütighausen: Man melde sich bitte bei:
Walter Jordi, Tel: 052 336 17 73.


Samstagspilgern 2001

Ende März machen wir uns nach einer Winterpause von neuem auf den Pilgerweg. Ich freue mich, wieder mit Ihnen zusammen durch unsere Schweiz auf Jakobswegen zu pilgern. Wir sind jeweils ungefähr 20 Leute, die sich nach einem Pilgersegen und mit einem persönlichen Wegwort auf den Weg machen. Dabei entdecken und durchwandern wir oft wunderschöne unbekannte Landschaften und kommen abends glücklich und zufrieden wieder nach Hause.


Detaillierte Unterlagen liegen in den Kirchen auf oder können im Pfarramt angefordert werden. Gerne erhalten Sie auch nur Auskunft.


Letztes Jahr begannen wir unseren Weg in Konstanz und erreichten in 6 Samstagsetappen Schwyz. Dieses Jahr starten wir in Brunnen und gedenken, im Herbst ins Schwarzenburgerland zu gelangen.

Nächste, 7. Etappe:

Samstag, 31. März, Strecke: Brunnen – Treib – Emmetten – Stans, Wanderzeit ca. 5h30.


Besammlung: 6.05 am Bahnhof Seuzach. Anmeldung für Kollektivbillett bitte ans Pfarramt, Tel. 336 12 25.


Übrigens: Neue Pilgerinnen und Pilger sind immer sehr willkommen!

Vorschau

Vom Münster zum Kaiserdom – Eine Exkursion dem Rhein entlang


Ich möchte mit Ihnen einige Kleinode am Rhein besuchen und erleben. Wir fahren mit dem Postauto (Chauffeur: Ernst Müller, Altikon) nach Freiburg im Breisgau zum eindrücklichen Münster, weiter nach Colmar im Elsass zum bekannten Isenheimer Altar von Matthias Grünewald, dann nach Strassbourg zum himmelstrebenden, gotischen Münster. Der Abschluss ist auch die Krönung der Reise: der überwältigende Kaiserdom von Speyer, eine der wichtigsten und grössten romanischen Kirchen Europas. Auf dem Heimweg besuchen wir noch die liebliche Stadt Heidelberg.


Wann? Montag bis Freitag, den 16.-20. Juli 2001.


Interessierte können sich im Pfarramt provisorisch telefonisch anmelden. Genauere Angaben werden folgen.


Herbst-Pilgerwoche 2001 in Frankreich


Nach der letztjährigen Etappe Le Puy – Conques pilgern wir weiter unserem Ziel zu (über die Pyrenäen nach dem spanischen Santiago de Compostela), dieses Jahr von Conques nach Moissac.


Voraussichtlich hat es noch einige freie Plätze. Ich bin froh, wenn sich Interessierte möglichst bald bei mir im Pfarramt melden. Man kann auch nur eine Wochenetappe lang pilgern, ohne jemals nach Santiago pilgern zu wollen.


Das Datum:
6.-14. Oktober 2001 (erste Herbstferienwoche).


Das Schlusswort soll ein Wegwort sein:

Aufschrift an einer romanischen Kirche am Thunersee

Geh deinen Weg
wie ich den meinen.
Suche zu dem Ziel,
Mensch zu werden.

Unterwegs begegnen wir
der Wahrheit
der Freiheit
und uns selbst.

Unterwegs wächst und reift
eine Weggemeinschaft
die uns befähigt
anderen
ein Rastplatz zu sein
und ein Wegweiser.

Du und ich
Gehen den Weg.

Daniel Morand

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.