Neugestaltung der Gartenanlage um die Kirche Thalheim

An der Kirchgemeindeversammlung am 18. Juni 1999 wurde der Neugestaltung der Gartenanlage zugestimmt. Insbesondere entschied sich die Kirchgemeinde auch über die Wahl der Pflästerung. Aufgrund der erheblich höheren Kosten die eine Granitsteinpflästerung verursachen würde, entschied sich die Kirchgemeinde, den halbrunden Vorplatz und die Wege rund um die Kirche mit Verbundsteinen zu pflästern.

Auf der Südseite der Kirche, beim seitlichen Ausgang, soll ein halbrunder Platz entstehen, rund um die Kirche werden die Wege neu verlegt. Das Areal wird teilweise neu bepflanzt und es werden einige Sitzbänke aufgestellt. Auf der Ostseite des Grundstückes wird ein Stück schadhafte Mauer abgebrochen und durch ein Tor ersetzt, das neuerdings vom Hinterhof der Liegenschaft Gottfried Weidmann aus eine Zufahrt ermöglicht, vorderhand vor allem für Materialtransporte und Baumschinen.

Mit der Umgestaltung des Kirchhofes bieten sich neue Möglichkeiten um an besonderen kirchlichen Anlässen den Platz vor der Kirche besser zu nutzen.

Gemäss Beschluss der Kirchenpflege vom vom 12. Juli 1999 wird der Auftrag der Firma Rüegg AG, Hettlingen übergeben. Ausgeführt wird die Neugestaltung der Anlage im Oktober 1999.

wjo

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.