Playback-Show: Thalheimer Spice Girls begeisterten

Freitag, 2. Juli 1999, 20 Uhr, im Mehrzweckraum bei der Turnhalle. Ein paar Mädchen aus der Thalheimer Mittelstufenschule sind nervös. Eltern, Geschwister und Nachbarn sitzen erwartungsvoll auf den bereitgestellten Stühlen. Mittels selbstgestalteten Plakaten und Flugblättern wurde die Dorfbevölkerung zuvor auf die Playback-Show aufmerksam gemacht. Aber niemand von den Zuschauern wusste so genau, was diese Teenager in völlig eigener Regie Wochen zuvor geprobt hatten.

Internationale Stars in Thalheim

Alexandra Ehrensberger begrüsste die Gäste und stellte auch gleich alle teilnehmenden Mädchen vor: Manuela Bär, Debbi Brügger, Rudina Ismaili, Melanie Meier, Melanie Sigg, Martina Strasser, Nina Schwarz und den DJ Xenia Jehle. Die Show konnte beginnen. Quer durch die Hitparade hat jedes sein vorgeführtes Musikstück selbst ausgewählt. Manuela machte mit «Big big girl» den Anfang. Es folgten Schlag auf Schlag Songs von Janet Jackson, Blümchen, Cher, Britney Spears und vielen anderen. Auch die Thalheimer Spice Girls begeisterten das Publikum und als das Tic Tac Toe Trio mit «Ich find dich Scheisse» die Zuschauer ein wenig provokativ anschaute, musste manch einer schmunzeln. Bei Spezialbeleuchtung trat eine kleine Celin Dion mit «My heart will go on» vor das Publikum. Madonna sang im Hochzeitskleid ihrer Mutter «The power of goodbye» und die Gruppe Tic Tac Toe harmonierte in coolen Latzhosen. Schliesslich musste nicht nur der eigentliche Auftritt stimmen, sondern auch die Kleider mit viel Aufmerksamkeit ausgesucht werden.

Mut und Lampenfieber

An die Zwischenverpflegung wurde ebenfalls gedacht. Für die Pause waren Getränke und Snacks bereitgestellt. Auch das gehört zur Organisation eines Anlasses. Es war toll, wie die Mädchen ihre eigenen Ideen in Taten umsetzten und in ihrer Freizeit diese Show zusammen planten und probten. Proben und Planen war das eine, Durchführen das andere. Es braucht eben schon etwas Mut, vor versammelten Zuschauern zu tanzen. Lampenfieber gehört dazu.

Alles für einen Guten Zweck

Den Abschluss bildete als Gesamtvorführung mit allen Mädchen der Song «Bailando» von Loona.Ganz zum Schluss wurde das begeisterte Publikum durch die professionelle Ansagerin dankend verabschiedet, nachdem auf die freiwillige Kollekte hingewiesen wurde. Das gesammelte Geld kam der Aktion «Denk an mich» zugut.

Ich finde es schön, wenn Kinder eine derartige Vorführung selber organisieren und so auch einen Beitrag zu unserem Dorfleben leisten. Wer hat nicht schon den Traum vom grossen Popstar geträumt, Mal auf kleiner Bühne zu stehen und sich als Star zu fühlen, war sicher eine ganz besondere Erfahrung.

msz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.