Nachgedacht: «Kernobst und Herbstgedichte… »

In den letzten Wochen, da allerorts eine Überfülle von Kartoffeln und Obst geerntet werden konnte, da Berge von Mostobst sich häuften, da auch wir Alten uns nach manchem Apfel bückten, in dieser Zeit sind mir immer wieder bruchstückhaft Herbstgedichte in den Sinn gekommen: «Bei einem Wirte wundermild,
da war ich jüngst zu Gaste;
ein Goldner Apfel war sein Schild
an einem langen Aste.»… Weiterlesen

Reise des gemischten Chores ins Waadtland

Eine muntere, reiselustige Schar von 32 Personen besteigt am vierten Juli den 7.26-Zug. In Winterthur steigt noch unsere Lilli zu, in Zürich unser Dirigent Thomas Gutermann. Bald zieht feiner Kaffeeduft durch den Wagen, – das Servierwägeli ist unterwegs! Auch Gipfeli fehlen nicht. Der Servierboy wird dermassen bestürmt, dass er von den letzteren Nachschub holen muss.… Weiterlesen

Interview: Tierliebhaberin Marianne Ribotzki, Thalheim

Marianne Ribotzki zog vor einem Jahr neu in u0nsere Gemeinde, nachdem sich für sie und ihren Freund hier eine Möglichkeit ergab, mit ihren vielen Tieren auf dem Land zu wohnen. Die frühere Wohnung in Winterthur wurde langsam zu klein. Noch waren es zwar nicht ganz so viele Haustiere wie jetzt in Thalheim, doch auch nur ein paar davon reichen, um eine grössere Wohnung suchen zu müssen.… Weiterlesen

Kürbisfest zum vierten

Auch dieses Jahr führte der Dorfverein das immer beliebtere Kürbisfest durch. Neu war allerdings, dass das Fest der grossen und schweren, wohlgeformten und gutumsorgten Kürbisse mit dem Herbstmarkt kombiniert wurde. Da Petrus es nicht gar so gut mit uns meinte, blieb der grosse Ansturm aus. Gegen Mittag meldete sich wohl bei einigen der Magen … Es wurde fleissig Suppe geschöpft und Raclettkäse geschabt … Ja und dann trudelten sie ein … stolz und strahlend: Die Kürbisbesitzer mit ihren Zöglingen; 17 waren es an der Zahl!!… Weiterlesen

SBB: Verkauf von Fahrausweisen am Billettautomaten

Auf 1. Januar 1999 wird der Verkauf von Bahnfahrausweisen auf dem Bahnhof Thalheim-Altikon aufgehoben. Für den Kauf der wichtigsten Fahrausweise steht Ihnen ein Billettautomat zur Verfügung. Rail Service: Der Bahnschalter zu Hause Bequem und einfach von zu Hause aus Billette bestellen – der Rail-Service macht’s möglich! Unter Telefon 157 22 22 (Fr.… Weiterlesen

SBB: Der Bahnhof schliesst

Vor 123 Jahren konnte zum ersten mal am Bahnhof Thalheim-Altikon ein Billet gekauft werden. In diesem Jahr wurde unsere «Etzwilerlinie» eröffnet. Die Gemeinden Dorlikon und Altikon kauften fleissig Bahnaktien. Nach dem Konkurs der damaligen Betreiberin, der Schweiz. Nationalbahn, musste viel Geld abgeschrieben werden. Auch 1998, Kursschwankungen machen vielen Aktionären schlaflose Nächte.… Weiterlesen

Wir sind für die Erhaltung der Post auf dem Land!

Nach verschiedenen Reaktionen in der Presse zur Auflösung der Zusammenarbeit Zürcher Kantonalbank und Post haben wir uns überlegt, was das für unser Dorf bedeutet. Seit der Trennung von Post und Swisscom müsse beide Geschäftszweige selbsttragend sein. Der Service public muss finanzierbar sein, das heisst: «Die Grundversorgung in der ganzen Schweiz zu gleichen Preisen muss gewährleistet sein».… Weiterlesen

Milchgenossenschaft: Neuer Milcheinnehmer

Unser neuer Milcheinnehmer in der Milchhütte Thalheim und der neue Abwart der Gefrieranlage Thalheim wird Hans Strasser sein. Er hat sich bereit erklärt diese Arbeiten zu übernehmen und wir danken ihm bestens. Er wird sein Amt ab dem 1. Dezember 1998 ausüben. Selbstverständlich können Sie auch beim neuen Milcheinnehmer zu den angegebenen Hüttenzeiten Offenmilch beziehen.… Weiterlesen

Studienreise

Syrien-Jordanien-Petra
Euphrat-Ugarit-Aleppo Damaskus-Amman-Petra
vom 26. April – 8. Mai 1999 Wir möchten die heutige arabische Umwelt Israels kennenlernen und auch den Wurzeln des Christentums nachgehen. Eine erlebnisreiche Reise im Orient in kleiner Gruppe. Reiseleitung: Pfr. D. Morand und einheimische Reiseleiter. Es hat noch einige freie Plätze. Auskünfte gibt das Pfarramt sehr gerne 336 12 25, D.… Weiterlesen

Rund um die Kirche

Am 21. November 1998 fand in der BEA-Halle in Bern ein Fest der Generationen statt. Anlass war das 50jährige Bestehen der AHV. Die Vereinten Nationen haben das Jahr 1999 zum «Internationalen Jahr der älteren Menschen» erklärt. Im Mittelpunkt stehe dabei der Zusammenhalt der Generationen. Früher lebten die Jüngsten und die Ältesten in Grossfamilien zusammen unter dem gleichen Dach.… Weiterlesen