Bunny jump, goodness house, bridge balance

Es ist noch nicht lange her, seit ich im Grüzepark den sogenannten «Do-it-yourself»-Laden betreten habe. Die Fahrt mit dem Bus ist ein wenig umständlich, aber ich bin dann doch an der richtigen Haltestelle ausgestiegen. Und jetzt stehe ich im Laden und probiere mich zu orientieren, was wo ist. Auf der Orientierungstafel steht: «Parterre: Do it Garden; Obergeschoss: Case, Home; Untergeschoss: sports, fun»… Träume ich?… Weiterlesen

Nachlese: Kürbisfest

Wieder einmal fand beim Schulhaus in Gütighausen der bereits berühmt berüchtigte Kürbiswettbewerb statt. Vom kleinsten Zierkürbis bis zum grossen Siegerkürbis sah man alle Arten, Farben, Grössen, Formen. Mit jedem Jahr wird die Ausmarchung des Siegerkürbisses schwieriger, da die Unterschiede immer kleiner werden. Nachdem im letzten Jahr der Titelverteidiger aus der Familie Gross geschlagen werden konnte, holte der Enttrohnte wieder zum Sieg aus.… Weiterlesen

Interview: Eine Wirtin von altem Schrot und Korn

Das Thema, über welches ich mit Frau Fluck diskutiert habe, ist hochaktuell. Landauf, landab hört man, wie es in der Gastronomie krieselt. Magere Jahre sind zur Zeit bei den Wirtsleuten durchzustehen. Ideen, Kreativität oder irgend ein Geheimrezept sind gefragt, damit man in der jetzigen Zeit als Wirt überleben kann. Hedi Fluck ist den Gästen des Restaurants bestens bekannt.… Weiterlesen

«Thalhauser Fussballstars»

Endlich habe ich es geschafft, den Bericht vom Thalheimer-Treffen zu verfassen. Wie heisst es doch so schön – lieber spät als gar nie! So kommen wir nun zum Wesentlichen: Am Samstagmorgen um 5.45 Uhr besammelten sich die Topstars aus Thalhausen (Thalheim-Gütighausen) bei der Turnhalle Thalheim. Jack war bereits da mit seinem Luxuscar Marke «Renault Langsam».… Weiterlesen

«Aus dem Gemeindehaus»

Finanzen und Steuern Der Gemeinderat hat den Voranschlag 1998 zuhanden der RPK verabschiedet. Es wird bei Ausgaben von 2 701 400 Franken und einem Ertrag (inkl. Steuern) von 2 420 900 Franken mit einem Aufwandüberschuss von 281 100 Franken bei einem gleichbleibendem Steuerfuss von 42 Prozent gerechnet. Die Investitionsrechnung im Verwaltungsvermögen sieht Ausgaben von 537 300 Franken vor.… Weiterlesen

Editorial

Liebi Läserin, liebe Läser D Zyt blibt nid stah – e zimmli banali Feschtstellig, doch wänn nu na es Reschtli Bletter am Abrysskaländer hanged, drängt sy sich eim trotzdem uf. D Zyt blibt nid stah, d Wält träit sich wacker wyter und änderet deby ihres Gsicht. Chlyner isch sy worde, hätt me s Gfühl, dänn d Kontinänt sind zäme gruckt.… Weiterlesen

Datenkalender

14. September bis 30. November 1997 September
14. Orgelkonzert in der Kath. Kirche Seuzach
20. Turnfahrt, Turnverein
20. Gospelnight für Jugendliche in der ref. Kirche Seuzach (Ref. und Kath.)
21. Turnfahrt, Turnverein
21. Bettag, Gottesdienst mit Gemischtem Chor
25. Behördenkonferenz
26. Mittagstisch im Rest. Thurtal, Altikon
28. Endschiessen, Ossingen Oktober
1.… Weiterlesen

Leserbrief

Wir, die Redaktion von «Dedinghausen aktuell» freuen uns eine, für uns neue Dorfzeitung gefunden zu haben. «Wir arbeiten ähnlich wie Ihr» Wir suchen bereits seit Jahren nach Zeitungen, die ähnlich wie wir arbeiten. Da wir ebenfalls seit kurzem online sind, werden wir allmählich fündig. Unsere Adresse lautet: www.dedinghausen.de. Meinen Mitstreitern werde ich Ihre Adresse mitteilen, damit sie sich ebenfalls Ihre Homepage anschauen können.… Weiterlesen

Interview

Leserinnen und Leser, die sich an die ersten Dorfposcht-Jahre erinnern, werden meine Interview-Partner sicher noch kennen. Frauenfelders waren nicht nur seit der Gründung unserer Dorfzeitung im Redaktionsteam tätig, sondern während der elfjährigen Wohnzeit in Gütighausen auch anderweitig sehr aktiv in unserer Gemeinde. In der Januar-Ausgabe des Jahres 1992 haben sie sich von den LeserInnen verabschiedet – nicht zu übersehen mit etwas Wehmut im Herzen.… Weiterlesen

Schulprojekt: Wohnen in Thalheim

Wir, Matthias, Simon, Xenia und Iris haben das Thema Wohnen gewählt, weil es uns interessiert, wie die Leute zu ihrem Dorf stehen. Wir waren überrascht, dass an Thalheim doch noch recht viel bemängelt wurde. Fünf Interviews führten wir durch. Gesprochen hatten wir mit Frau Schiess, Frau Kübler, Frau Brügger, Frau Oberholzer und Frau Häuser.… Weiterlesen